Ozeanographie

Ozeanographie

Die Mariscope Unternehmensideologie in Süd-Amerika basiert auf der Vorstellung, dem Kunden qualitative hochwertige Beratung und Service vor und nach dem Kauf zu bieten. Dies bezieht sich auf alle Produkte, die von Mariscope Meerestechnik ebenso wie von anderen durch Mariscope repräsentierten Firmen und Herstellern angeboten werden.

Die Gründer von Mariscope ebenso wie die aktuellen Geschäftspartner gehören der wissenschaftlichen Welt der Ozeanographie an. Das Hauptaugenmerk lag und liegt dabei stets in der Weiterentwicklung und Verbesserung innovativer Produkte und diesbezüglicher Serviceleistungen, basierend auf Ergebnisse von Forschung und Entwicklung.

Die angewendete Ozeanographie ist dabei eine Branche, die sich in Chile gerade erst entwickelt. Beispielsweise hat Mariscope Chile im Jahr 2000 zeitgemäße Strömungs-Messverfahren basierend auf der Doppler Technologie in der auf Aquakultur spezialisierten Industrie eingeführt, die heutzutage Standartverfahren nach den für diesen Industriezweig zu beachtenden neuen Umweltgesetzen sind.

Eine weitere Pionier-Technologie in Chile ist die an ozeanographische Bedingungen der Region angepasste Datenerfassung via Satellit oder Fernerkundung. Die Langzeitdatenerfassung in Kombination mit ozeanographischer Standard-Feldbeobachtung hat die Bedeutung dieser Technologie hervorgehoben. Für diesen Bereich haben sich darüber hinaus strategische Allianzen von ozeanographischen Ausrüstungsherstellern mit nationalen und internationalen Institutionen wie der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) und der Argentinischen Raumfahrtagentur (CONAE) ergeben.

Einige der Mariscope Produkte für diesen Zweig finden Verwendung in Küstenbereichen, Flüssen, Seen, der Tiefsee und Tiefengewässern allgemein. Anwendungen erfolgen in Hafenanlagen, der Aquakulturindustrie, Wassererforschung, erneuerbarer Energie, Küstenforschung, bei Naturkatastrophen und im Bereich der Forschung und Entwicklung mariner Biologie und Ozeanographie.

 

Top